Dr. Shami

Stoßwellentherapie wirkt sehr zuverlässig bei der Behandlung der sogenannten Pseudarthrose. Pseudarthrosen sind nichtheilende Knochenbrüche. Dabei bildet sich statt neuem Knochen nur weiches Bindegewebe. Fokusierte Stoßwellen lösen die Neubildung von Knochenkeimgewebe aus. Zudem haben Studien gezeigt, dass die Stoßwelle die Bildung von Wachstumshormonen (BGF) am Wirkort stimuliert. Der entstehende Knochenkeim (Kallus) stabilisiert den Knochenbruch und ermöglicht den Aufbau neuen Knochengewebes.Bereits 2006 wurde eine österreichische Studie  mit mehr 115 nichtheilenden Frakturen veröffentlicht. Mit dem Einsatz der Stoßwelle könnten 3/4  der Brüche zusammenwachsen. Die Nebenwirkung der Methode wurden als gering eingeschätzt.  Die Akademie der Wissenschaften in Österreich hat für die Pseudarthrose inzwischen die fokusierte Stoßwellentherapie zur Behandlungsform der ersten Wahl erklärt.

Comment on this FAQ

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.